Welches Druckverfahren ist für meine Plastikkarten am geeignetsten

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn das hängt von vielen Faktoren ab. Das wichtigste ist, zuerst zu klären welche Menge an Karten Sie überhaupt benötigen. Dabei müssen Sie das nicht gleich auf das Stück genau wissen. In der Regel reicht es für das erste eine Größeordnung wie 100, 1.000, 10.000 oder 100.000 Stück festzulegen. 

Die Gestaltung Ihrer Karten

Danach ist die Gestaltung Ihrer Plastikkarten ein wichtiger Aspekt. Die meisten Karten werden klassisch im 4c Druck produziert. Damit können über 16 Millionen Farbtöne und auch Fotos gedruckt werden. Es können auch Sonderfarben wie Pantone verwendet werden. Auch Metallicfarben wie Sie es von Kreditkarten wie der VISA oder Mastercard her kennen sind möglich. Dazu kommen noch Zusatzfeatures und Effekte.

Wie schnell brauchen Sie Ihre Karten

Natürlich ist auch die Lieferzeit ein wichtiger Aspekt bei der Wahl des Druckverfahrens. Je komplexer und aufwendiger eine Kunststoffkarte produziert werden muß, desto länger dauert auch die Produktion. Alle Aspekte hier genau zu beleuchten wäre zu kompliziert und macht auch wenig Sinn. Sagen Sie uns einfach was Sie genau benötigen und wir können Ihnen dann sagen welche Druckverfahren hier am besten eingesetzt werden und wie lange das dauert.

Damit Sie sich jedoch schon einmal ein grobes Bild der Möglichkeiten machen können, liste ich Ihnen diese hier schon einmal auf.

Thermotransferdruck: mit dieser Methode werden Karten einfarbig bedruckt. Neben schwarz sind auch noch weitere Farbe wie weiß, rot, blau, grün, gold oder silber möglich. Wird für jede Auflagenhöhe eingesetzt. Die Hauptanwendung ist jedoch die Personalisierung von vorgedruckten Karten mit Name, Nummer, Barcode, ...

Thermosublimationsdruck: die preiswerteste und einfachste Möglichkeit Kunststoffkarten in Kleinmengen ab 1 Stk. ein- oder beidseitig mehrfarbig zu drucken.

RE-Transferdruck: ist die Königsklasse wenn es um die digitale mehrfarbige Bedruckung von Plastikkarten geht. Direkt über einen PC können Kleinmengen in bestechender Qualität produziert werden

Digitaldruck: für kleine und mittlere Auflagen bis 5.000 Stk. ist es das schnellste und preisgünstigste Verfahren, dass in Punkto Druckqualität dem Offsetdruck um nichts nachsteht. Damit können sogar Personalisierungen und Weißdruck in einem Druckvorgang erledigt werden

Offsetdruck: der klassische Offsetdruck wird überall dort eingesetzt wo große Menge ab 5.000 Stk. bis zur Millionenauflage rasch, preiswert und in Topqualität produziert werden müssen

Siebdruck: nimmt eine Sonderrolle ein, denn Metallicfarben wie Gold und Silber können nur in diesem Verfahren auf die Karte aufgebarcht werden, ebenso Spezialeffekte wie Schreibfelder oder Spotlackierungen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben schon ein konkretes Projekt vor Augen, brauchen aber noch Unterstützung. Oder sind Sie schon in der finalen Phase und wollen einfach nur ein konkretes Angebot. Na, dann nichts wie los.

Rufen Sie mich einfach unverbindlich an!
Telefon: +43 (0) 2631 / 3118 - 0

Oder füllen Sie das unten stehende Formular mit möglichst konkreten Angaben aus. Ich setze mich dann persönlich mit Ihnen in Verbindung oder erstelle Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Rufen Sie mich einfach unverbindlich an!
Telefon: +43 (0) 2631 / 3118-0

Oder füllen Sie das unten stehende Formular mit möglichst konkreten Angaben aus. Ich setze mich dann persönlich mit Ihnen in Verbindung oder erstelle Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Interesse? Herr Völkl berät Sie gerne!

© 2017 Creative Card GmbH | Lichtenwörthergasse 8 | A-7033 Pöttsching