Plastikkarten mit Barcode: das Multitalent

Mitgliedskarten aus Plastikkarten

Barcodes, Balkencodes oder Strichcodes sind das Gleiche. Sie kennen sie vom Einkauf im Supermarkt. Es sind diese unterschiedlich breiten Striche mit Lücken dazwischen, die sich auf dem Produkt oder dem Preisetikett befinden. 

Manchmal ist direkt unter dem Barcode eine längere Ziffernfolge aufgedruckt. Sie dient als Alternative bei Unlesbarkeit des Strichcodes oder technischen Problemen des Scanners und kann per Hand eingegeben werden.

Diese Daten müssen im Kassensystem festgelegt werden und können darüber auch jederzeit angepasst werden. So lassen sich beispielsweise bei gleichbleibendem Barcode Preisänderungen global für alle mit dem gleichen Barcode versehenen Produkte vornehmen.

Durch das Kassensystem werden also die Daten (Produktbezeichnung, die Artikelnummer und der Preis) des Barcodes verwaltet und können daher jederzeit mit einem optischen Lesegerät (z.B. per Handscanner) ausgelesen werden. Auch die dazugehörige Transaktion (Kassieren, Guthaben abbuchen, Guthaben hinzufügen etc.) wird über die Software des computergesteuerten Kassensystems abgewickelt.

Barcodes werden auch auf Plastikkarten aufgedruckt, um Daten zu verschlüsseln und auf einfache, schnelle und kostengünstige Art und Weise wieder zu entschlüsseln. Der Barcode kann rein numerisch (nur Zahlen) oder alphanumerisch (Zahlen und Buchstaben) sein. Einige typische Beispiele für Verwendungszwecke sind:

Ihre Vorteile

Optische Lesegeräte (Scanner) zum Entschlüsseln des Barcodes sind preisgünstig und gehören in den meisten Einzelhandelsgeschäften zur Standardausstattung. Ihre Barcode-Karte kann dort sofort zum Einsatz kommen! Die Daten, die im Barcode enthalten sein sollen, werden von Ihnen bestimmt und nach Ihren Vorgaben codiert. Im Gegensatz zu Karten mit Magnetstreifen sind mit Barcode versehene Plastikkarten viel benutzerfreundlicher.

Die Gründe:

  • Die Abnutzung ist geringer, weil die Karte nicht in ein Gerät hineingesteckt werden muss.
  • Ein erhöhter Abriebschutz wird durch optionales Laminieren nach dem Bedrucken der Karte erreicht. Das ist besonders praktisch, wenn die Karte ständig in der Geldbörse liegt oder als Schlüsselanhänger verwendet wird. 
  • Mit der wahlweise aufgedruckten Ziffernfolge unter dem Barcode wirken Sie technischem Versagen eines Scanners entgegen: Die Ziffern lassen sich ganz einfach in die Kasse oder das Computersystem eintippen.

Barcodes können im Gegensatz zu Magnetstreifen nicht entladen werden. Smartphones, Notebooks und Magneten richten also keinen Schaden an.

Und wenn Sie Ihre Barcode-Karten gerne selbst bedrucken möchten: Mit unseren Thermotransfer-Kartendruckern und der dazugehörenden Software geht das!

Unser Profi-Service: Ihre individuell gestaltete Barcode-Karte

Unser Profi-Service: Ihre individuell gestaltete Barcode-Karte. Als Fullservice-Anbieter stellen wir uns natürlich ganz auf Ihre individuellen Ausstattungs- und Gestaltungswünsche ein. Produktionsmengen ab einem Stück sind genauso möglich wie Auflagen mit 100.000 Stück und mehr. Neben dem Barcode, der Ziffernfolge, grafischen Elementen, Logos und Textpassagen bringen wir die Ausstattung auf Ihre Karte, die Sie haben möchten. Das können unter anderem sein:

  • ein Schreibfeld für die Unterschrift
  • ein QR-Code
  • ein Magnetstreifen
  • ein Datenchip
  • Personalisierung

Nutzen Sie Ihren Preisvorteil:

Beim Bedrucken der Karte mit zusätzlichen Daten (beispielsweise Name, Anschrift, Kundennummer etc.) erhöht sich der Gesamtpreis nicht, wenn die Daten in schwarzer Farbe auf der Seite aufgedruckt werden, auf der sich auch der Barcode befindet.

Sollen Ihre Karten mit verschiedenen Barcodes bedruckt werden, dann schicken Sie uns einfach eine Excel- oder csv-Datei mit den entsprechenden Daten. Unsere Software generiert daraus die Barcodes.

Bei allen Fragen rund um unsere Barcode-Karten stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne mit kompetenter Beratung zur Verfügung. Schließlich liegt es auch in unserem Interesse, dass Sie die Barcode-Karte bekommen, die Sie brauchen. 

Bevor der Barcode und eventuell weitere Datenträger auf die Karte aufgebracht werden, schicken wir Ihnen natürlich kostenlose Testmuster zu. Produziert wird erst dann, wenn Sie die Karte freigegeben haben. Das bedeutet Sicherheit für Sie und uns: Änderungen sind vor der Produktion der bestellten Menge noch möglich!

Unsere Garantie

Bevor der Barcode und eventuell weitere Datenträger auf die Karte aufgebracht werden, schicken wir Ihnen natürlich kostenlose Testmuster zu. Produziert wird erst dann, wenn Sie die Karte freigegeben haben. Das bedeutet Sicherheit für Sie und uns: Änderungen sind vor der Produktion der bestellten Menge noch möglich!

Achtung, wichtig!

Damit der Barcode problemlos eingelesen werden kann, müssen einige grundlegende Dinge beachtet werden:

  • Der Barcode muss in schwarzer Farbe auf einem weißen Hintergrund aufgebracht werden. Andere Farbgebungen mindern den Kontrast und können optischen Lesegeräten Schwierigkeiten bereiten.
  • Verschiedene Barcodetypen benötigen unterschiedlich viel Platz. Dieser Platz darf nicht zu klein sein. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen die Maße vor der Erstellung Ihres grafischen Designs mitteilen.

Die Barcodetypen

Diese Barcodetypen können wir auf Ihre Plastikkarten drucken. Das geht natürlich auch, wenn Sie das mit unseren Thermotransfer-Kartendruckern selbst machen möchten.

  • EAN 8
  • EAN 39
  • Code 39
  • Code 128 B&C
  • Interleaved 2 of 5
  • QR-Code

Lassen Sie sich noch heute unverbindlich beraten!
Telefon: +43 (0) 2631/3118-0

Oder nehmen Sie über diese Blitzanfrage gleich hier Kontakt mit uns auf:

Interesse? Herr Völkl berät Sie gerne!

© 2017 Creative Card GmbH | Lichtenwörthergasse 8 | A-7033 Pöttsching